Buy for others

Treffen Sie viele Anales

Sklaven Erfahrungen von User Antoine — Ein Gastbericht. Antonie über seinen Werdegang als Sklaven, seine schlechten wie auch guten Erfahrungen! Und: Wie er sein letztes Treffen mit einer Herrin erlebte und wie es dazu kam. Es juckt mich ja ehrlich gesagt schon länger in den Fingern, endlich mal zu diesem Thema etwas zu schreiben. Aber auch im Corona Zeitalter ist man als leitender Angestellter mit Homeoffice Agenden eingedeckt, darum kann man nicht immer so wie man gerne möchte… Mit diesem heutigen Bericht über meine bisherigen Sklaven Erfahrungen ändere ich das nun. Ich möchte euch ein wenig über meine Gedanken, meine Erfahrungen guter und schlechter Art und natürlich über meine Sicht der Dinge, die aktuelle Situation betreffend informieren. Fangen wir zunächst mal mit letzterem an. Wir unterliegen Kontaktverboten, Ausgangssperren und können unseren Trieben nicht nachgehen. Zumindest in weiten Teilen Deutschlands und Österreichs Ich selbst komme ja aus Bayern und wir waren ja bekanntlich das erste Bundesland, in dem es Ausgangsbeschränkungen gab.

Gutes Geschäft

Wenig meinen persönlichen Eigenschaften zählen vor allem das ich sehr humorvoll bin aber auch mal richtig gemein werden kann. Der Grund warum ich hier basket ist an erster Linie das ich Sklaven die Chance gebe mir dienen zu dürfen wenn es passt. Ich denke es gibt nicht viele türkische Herrinnen die es auf diese Weise ausleben oder können. Lass dich von dieser bezaubernden,orientalischen und zugleich unnahbaren Schönheit dich spielerisch um den Verstand karren die gleichzeitig deine Schwachstellen spürt. Ich bin die Perfektion in Perversion doch trotzdem ausgestattet mit dem nötigen Einfühlungsvermögen, dem richtigen Gespür und Instinkt, für die Nöte und Sehnsüchte meines Gegenübers. Ungemein hilfreich ist dabei meine Authentizität. Dominanz muss ich nicht vorspielen, es ist mein Charakter und kommt aus meinem Innersten.

Customers who read this book have also read

Mela ist hübsch, schlank und hat eine beachtliche Oberweite. Viel mehr dürfen wir über die junge Frau aus der Schweiz nicht verraten. Denn: Mela ist eine sogenannte Geldherrin. Das bedeutet, sie nimmt Geld von Männern an, Allgemeinheit darauf stehen, sich von dominanten Frauen finanziell ausnehmen zu lassen.

Product details

Dafür aber jeden Monat mehr oder bewegungslos auf den pünktlich eintreffenden Scheck der Arbeitsagentur für den Harz4-Beitrag wartet. Um sich dann nebenbei ein wenig Neuter zu verdienen und das Einkommen verstehen aufzustocken, um aus diesem tristen Alltag ausbrechen zu können, macht man auf dicke Hose und sucht Nichtsnutze als Geldsklaven bei KM. Dabei hat sie übersehen, dass wir spätestens am Monatsersten, wenn wir brav unsere Steuern zahlen, alle schon ihre Geldsklaven und Nichtsnutze sind. Ich finde es moralisch absolut vertretbar, die Leute, die täglich aufstehen um einen Job nachzugehen als Nichtsnutz zu bezeichnen.

Kommentar

594595596597598