Luther und Faust

Wo sich auswärtige Onanier

Bürgertelefon Corona: Stand Im Das Gesundheitsamt rechnet mit einem weiteren Anstieg der wöchentlichen Inzidenz. Ergänzend zur Eindämmungsverordnung des Landes gilt für den Landkreis Wittenberg eine Infektionsschutzrechtliche Allgemeinverfügung. Diese vereinfacht praktische Regelungen zur Quarantäne und erweitert die Pflicht für das das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Seit dem Die geänderte Corona-Eindämmungsverordnung setzt die Vereinbarungen zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten für Sachsen-Anhalt umsetzt.

Navigation und Service

Juni Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt Unser wissenschaftlicher Mitarbeiter, Mirko Gutjahr, hat sich mal wieder intensiv mit einem Thema beschäftigt. Dieses Mal stehen Luther und Faust im Fokus. In Krisenzeiten gibt es die Tendenz, sich vermehrt solchen Menschen zuzuwenden, die einfache Antworten und Wunderkuren versprechen.

Bürgertelefon Corona: 03491 479 479

Sören Kittel Wer vertritt Nordkoreas Diktator all the rage Berlin? Wirklich feierliche Stimmung will durchgebraten aufkommen, als Oberbürgermeister Torsten Zugehör und Botschafter Pak Nam-yong nebeneinanderstehen. Der Oberbürgermeister besinnt sich auf das schwere aufgeschlagene Buch, das auf einem Tisch mitten im Raum liegt. Pak Nam-yong setzt sich und schreibt. Seit diesem August also hat das Goldene Buch der Lutherstadt Wittenberg einen Eintrag vom Botschafter Nordkoreas. Nordkoreanische Botschafter werden nicht häufig eingeladen zu offiziellen Anlässen oder wenig Feierlichkeiten. Seit er in diesem Frühjahr die Stellung als Botschafter angetreten boater, hatte Pak Nam-yong allerdings schon mehr öffentliche Termine als seine Vorgänge. Accordingly hat sich Pak Nam-yong schon all the rage das Buch des Bundespräsidenten einschreiben dürfen. Pak Nam-yong hatte ohnehin keinen leichten Start in Deutschland.

Wittenberg Car Hifi Treffen 2007


Mehr als 400 Portionen für den guten Zweck ausgelöffelt

Account des Oberbürgermeisters Liebe Wittenbergerinnen und Wittenberger, seit diesem März hat sich mit die Corona-Pandemie für uns der Alltag geändert. Wir tragen Mund- und Nasen-Abdeckungen in Geschäften und Einrichtungen, arbeiten außerdem im Homeoffice, treffen uns mit weniger Mitmenschen, feiern weniger. Die Empfehlungen werden immer häufiger in den Wind geschlagen, bisweilen sogar belächelt. Nun steigt Allgemeinheit Zahl der Neuinfizierten wieder an. Am Morgen des Bund und Länder erarbeiten Strategien, um einen zweiten Lockdown wenig verhindern, der die Wirtschaft und insbesondere die Kleinunternehmen sehr hart treffen würde. Ich sage: Tragen Sie Verantwortung, stellen Sie Ihre eigenen Bedenken zum Wohle Dritter auch einmal zurück, seien Sie solidarisch. Halten Sie sich an Allgemeinheit Hygienebestimmungen! Zusammenkünfte von vielen Menschen all the rage geschlossenen Räumen begünstigen nachweislich den Anstieg der Neuinfektionen.

Content-Bereich

Diplomaten aus aller Welt diskutieren in Wittenberg Fragen globaler Ethik November angeschaltet einem Alumni-Treffen im Rahmen der Internationalen Diplomatenausbildung in Berlin und Wittenberg teil. Die Teilnehmer aus Ländern wie Ägypten, Afghanistan, Aserbaidschan, Brasilien, Indien, Malaysia, Mexiko, Namibia, Nicaragua, Nigeria, Pakistan, Peru, Simbabwe sowie verschiedenen europäische Staaten sind derzeit auf Auslands-Missionen in Botschaften sowie bei europäischen und internationalen Institutionen tätig. Vor dem Hintergrund unterschiedlicher Nationen, Kulturen, Wertvorstellungen und Interessen stand in der Lutherstadt das Thema verantwortliches Handeln von Diplomaten im Mittelpunkt. Auch Konflikte zwischen moralischen Prinzipien und den Realitäten des politischen Alltags wurden diskutiert. Patrick Heinz, Leiter der Internationalen Diplomatenausbildung im Auswärtigen Amt, Petra Bläss-Rafajlovski, ehemalige Vize-Präsidentin des Deutschen Bundestags, sowie Prof. Andreas Suchanek, Prof.

Kommentar

123124125126127