Transsexuelle in Thailand: Bei Rotlicht betrachtet

Sie müssen Versauten

Bei schwachem Licht werden den Männern in Bangkok neben kopierten DVDs und unechten Lacoste-Hemden auch falsche Frauenkörper angeboten. N achts sind sie noch schwerer zu erkennen, das hilft manchmal. Viv und vier andere sitzen an der breiten Sukhumvit Road in Bangkok, gegenüber einer Skyline teurer Hotels. Es ist weit nach Mitternacht. Die dunklen Haare sind zum Bob geschnitten, die lackierten Fingernägel klopfen an eine Flasche Cola. In einer Freiluftbar warten Viv und die anderen auf männliche Touristen, die der schmale Gang zwischen den Verkaufsständen vor ihnen ausspuckt. Bei schwachem Licht werden den Männern nach kopierten DVDs und unechten Lacoste-Hemden nun falsche Frauenkörper angeboten. Viv, die als Jai auf die Welt kam, ist transsexuell, eine Frau in einem Männerkörper, wie Viv sagt. Allein die erkennbaren Katoeys sind jedoch schon so zahlreich, dass sie in Orten wie Bangkok, Pattaya oder Phuket genauso zum Stadtbild gehören wie die mobilen Garküchen, die scheppernden Tuk-Tuks und die blinkenden Werbeschilder.

Mehr zum Thema

Berlin und Brandenburg lockern die Corona-Auflagen. Für Clubs und Bars liegt eine Rückkehr zum Normalbetrieb jedoch in weiter Ferne. Das hat dramatische Auswirkungen für Allgemeinheit LGBTI-Szene, wie Nina Queer im Interview erklärt. Drag-Queen Nina Queer nach eigenen Angaben 35 ist eine der bekanntesten Partyveranstalterinnen Berlins. Seit fast 20 Jahren feiert sie einmal im Monat Allgemeinheit Irrenhouse-Party — für Männer, die Männer lieben.

Weitere Blogeinträge

Direkt zur Navigation. Kerstin Söderblom, Rainer Hörmann, Katharina Payk, Matthias Albrecht, Dr. Dabei werfen sie einen christlichen Blick auf Entwicklungen in der queeren Welt. Steinmeier erinnert an die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus, an die vielen zehntausend Menschen, deren Privatheit, deren Leben, deren Liebe, und ja, deren Würde auf niederträchtigste Weise angetastet, geleugnet und verletzt wurden. Aber, und gerade das macht Allgemeinheit historische Dimension seiner Rede aus, Steinmeier bleibt nicht beim nationalsozialistischen Terror stehen. Der Bundespräsident geht weiter, indem er auch von der deutschen Homosexuellenverfolgung nach spricht. Die Rede des Bundespräsidenten gipfelt darin, dass er sagt: Ihr Land hat Sie zu lange warten lassen. Wir sind spät dran. Was gegenüber anderen Opfergruppen gesagt wurde, ist Ihnen bisher versagt geblieben.

Kommentar

153154155156157