Benutzerkonto

Online-Dating wird allein Gemeinsam

D as kreisförmige Ladesymbol in der Mitte des Bildschirms dreht sich wieder und wieder um sich selbst. Die Jährige sitzt in der dämmerigen Küche ihrer Berliner Wohngemeinschaft — den Blick auf ihren kleinen Laptop gerichtet. Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung. Auch unter Leas Foto befinden sich persönliche Informationen.

Warum meine Generation zu blöd für die Liebe ist

Be in charge of erkennt und versteht sich kaum, be in charge of datet quasi blind. Auf diesem Niveau geht es weiter. Die meisten Chats sind ein trauriger Witz. Moin moin. Dass daraus etwas Interessantes, Aufschlussreiches entsteht, ist der absolute Ausnahmefall. Folgerichtig waren mindestens vier Fünftel meiner Dates komplette Flops. Oft hatte ich das Gefühl, Zeit zu verschwenden, weil die Frauen, die ich traf, anders aussahen, anders sprachen und rochen, als ich es mir vorgestellt hatte. Noch stockbesoffen, fürchte ich, würde ich in einer Cash eine weisere Wahl treffen als völlig nüchtern auf Tinder. Und ich hätte auf jeden Fall mehr innegehalten, hätte nicht nach der einen Pleite gleich die nächste Frau angequatscht.

Dating-Apps: Das müssen Sie über die digitale Liebesjagd wissen

Leider ist meine Generation so dumm, dass sie die Liebe nicht verdient. Ein Bekannter von mir hat die Dating-App Tinder durchgespielt. Eines Morgens blieb Allgemeinheit Anzeige leer. Keine neuen Leute all the rage seiner Umgebung. Frauen in freier Wildbahn ansprechen?

Kann das gut gehen?

Aktualisiert: A bisserl Tinder geht immer. Dating-Apps sind im Moment der absolute Renner. Ob die Suche nach der Liebe per App aber tatsächlich so mühelos läuft? Hier erfahren Sie alles überzählig die digitale Liebesjagd. Denn spätestens seit den Beatles wissen wir ja alle: All you need is love! Und dieses Kribbeln im Bauch ist mühelos unbeschreiblich!

Online-Dating

Sie tickt. Tickt und tickt. Und immer lauter. Lauter und lauter. Sie raubt ihr den Schlaf: die biologische Uhr meiner guten Freundin, nennen wir sie Jennifer. Langsam muss sich Jennifer beeilen, wenn das mit dem Traumpartner und dem Nachwuchs noch etwas werden soll. Aber wo nur die Liebe finden? Angesichts der vorgerückten Lebenszeit ist Jennifer nicht mehr wählerisch.

Kommentar

11561157115811591160