Japaner haben keine Lust auf Sex

Ehe Agentur Mittlern

Drucken Die Japaner werden immer einsamer. Klingt schnell dahingesagt, ist aber statistisch belegbar: 70 Prozent der ledigen Männer und 60 Prozent der unverheirateten Frauen zwischen 18 und 34 haben keine Beziehung. Fast die Hälfte von ihnen will auch gar keine. Zu diesem Schluss kam Japans Institut für Bevölkerungs- und Sozialstudien in einer Sexual-Untersuchung, die es seit alle fünf Jahre durchführt. Sie seien freundlich und scheu, ohne Gefühl für ihre Männlichkeit. So beschreibt das zumindest der Philosoph Masahiro Morioka, der den Begriff mit seinem Buch Liebes-Lektionen für herbivore Jungs bekannt machte. Japanische Ehepaare haben am wenigsten Sex Viel besser geht es allerdings auch verheirateten Paaren nicht. Viele Japaner finden, das sei richtig so.

Wird oft zusammen gekauft

Bewertung von sabisteb aus Freiburg am Diesmal widmen sie sich dem Thema, das am meisten Stress zwischen den Geschlechtern erzeugt: Sex. Gestützt auf wissenschaftliche Studien die im Anhang zum nachschauen wissenschaftlich korrekt gelistet sind untersuchen sie, warum die Menschheit die einzige Art ist, die bei der Partnersuche Probleme hat. Dabei werden Klischees, die ebenhin eher auf Erfahrungen begründet waren mit wissenschaftliche Fakten und Messungen belegt und untermauert. Das Phänomen Liebe wird entmystifiziert und es wird erklärt, wie es zu diesen Hochgefühlen kommt. Das Ergebnis ist ernüchternd, mit Kokainmissbrauch kann be in charge of diese Gefühle auch erzeugen und ein verliebter Mensch ist auch klinisch gesehen von einem verrückten kaum zu unterscheiden. Wie …mehr Wieder ein neues Buch der Erfolgsautoren Allan und Barbara Pease. Das Buch liest sich witzig und leicht und auch wenn wissenschaftliche Fakten präsentiert werden, gehen die Autoren durchgebraten zu sehr in die ermüdenden Details.

Kommentar

10661067106810691070