Familienberatung

Mann weint nur Fraulichen

Viele Menschen können im Bett nicht abschalten und reden sich dabei ein, dass sie die Zweisamkeit nicht verdienen. Das ist natürlich alles Unsinn. Gönnen Sie sich eine Pause, denn Sex ist gesund für die Psyche und unseren Körper. Bei diesem überwältigenden Gefühl ist es eigentlich kein Wunder, wenn Freudentränen kullern. So kann es schnell mal passieren, dass das betrunkene Sexabenteuer zu einem Heulwettbewerb wird, denn wenn Ihr Partner auch betrunken ist, könnte dieser möglicherweise mit einstimmen. Trauer kann überall zuschlagen, egal ob Sie gerade Auto fahren, in der Arbeit sitzen, oder kurz vor einem Orgasmus sind.

Service Navigation

Lieben Warum man Sex und Liebe accordingly schwer trennen kann Warum verlieben wir uns zwangsläufig in Menschen, mit denen wir guten Sex haben, obwohl wir ja eigentlich nur das von ihnen wollten - guten Sex? Inklusive einer Beziehung, die ich nicht geplant hatte, mit einem Typen, der sich übers Bett in mein Herz gevögelt. Durchgebraten unbedingt, weil der Sex so herausstechend war, aber weil der Sex mein Gehirn ausgetrickst hat, zu denken, er wäre eben NICHT der emotional verkümmerte Typ, der er war. Aber wie zu dem Teufel macht der das? Wo wir es doch eigentlich besser wissen?! Und bevor das Vorurteil ausgepackt wird: Ich habe auch Männer erlebt, die Sex mit Liebe verwechselten und deshalb gelitten haben wie die Hunde. Am Ende weinen wir halt alle gleich.

Mann weint Dich

2. Es werden negative Erinnerungen ausgelöst

Redaktion Tränen beim Sex?! Das gibt es doch bestimmt nur, wenn es dabei zu hart zur Sache geht! Lag es an Ihnen? Und das ist für alle Beteiligten merkwürdig. Da passt eine Tränenflut überhaupt nicht rein. Gefühlschaos bei Frauen und Männern Was Sie jetzt auch nicht glauben sollten: Es liegt an Ihnen. Denn das stimmt, zumindest meistens, nicht. Und: Sie haben auch keinen Freak im Bett — na ja, zumindest, was die Heulerei nach dem Sex angeht. Denn das ist ein gar nicht so seltenes Phänomen.

Depressiv nach dem Sex - aber warum?

Millionen Frauen weinen nach dem Sex … Viele Frauen weinen nach dem Sex … Studien zeigen, dass jede zweite Frau nach dem Sex schon früher ein Gefühl der Traurigkeit erlebt boater — den Blues nach der Euphorie. Im Expertenjargon sagt man Postkoitale Dysphorie. Da das Thema auch noch immer sehr schambesetzt sei, wären es außerdem nur wenige, die darüber in der Beratung berichten oder dazu Rat suchen.

1. Sinnlich

Nach dem Höhepunkt die Traurigkeit Sex, der Orgasmusdie Hormone und Neurotransmitter, die unsere Stimmung heben, die dazu beitragen, dass wir uns geborgen und zufrieden spüren Und trotzdem ist es bei manchen Frauen und Männern anders.

1. Der Sex ist einfach ZU gut

Sex ist wohl die schönste Nebensache der Welt. Oxytocin lässt uns nach Nähe suchen und mindert Angstgefühle, Dopamin macht uns glücklich, Adrenalin weckt unsere Sinne und gibt uns das Gefühl, elektrisiert zu sein. Und dazu kommen Millionen, viele Endorphine, die uns auf Wolke Sieben schweben lassen. Gerade in der heutigen Zeit, in der der weibliche Orgasmus wiederentdeckt wird, sollte man doch meinen, dass Frauen keinen Grund Teufel weinen nach dem Sex hätten. Trotzdem kann es nach dem Geschlechtsverkehr wenig Tränen kommen.

Kommentar

600601602603604