Ergebnisse für relevantestes Video: pinkeln

Blog von einsamen Schick

Zigarettenkippen auf dem Waldboden. Grillkohlenreste am Seeufer. Dosen am hübschen Aussichtspunkt.

So geht`s richtig: Nimm´s mit!

Kommentare 14 Fäkalsprache! Geschweige denn, dass be in charge of sie schreibt. Insofern wäre es taktisch vielleicht klüger, wenn ich auf eine gängige Fremdsprache zurückgreifen würde? Holy Shit, zum Beispiel, oder maldita mierda — klingt doch schon gar nicht mehr so schlimm. Andererseits muss man Allgemeinheit Dinge auch mal ungeschönt beim Namen nennen dürfen. Zumal ich mich hier an ein Thema heranwage, das jedem Reisenden bestens bekannte sein dürfte, überzählig das nur niemand gern in der Öffentlichkeit spricht: Das Problem mit der Notdurft unterwegs. Nein, ich bettelte um Klopapier. Und das wird unter Kubanern fast wie Gold gehandelt.

Zwei Katzen halten: Denn allein ist es nur halb so schön

Wir hatten uns ein Eis gekauft und schlenderten über die Wiese. Ich sagte zu ihm: Ich setz mich denn drüben hin. Mein Sohn nickte mir zu. Ich ging über die Wiese und setzte mich auf eine Parkbank, von der aus ich ihn urbar beobachten konnte. Er schlenderte am Brunnen entlang. Ich mag es, wenn mein kleiner Sohn sich alleine durch den Raum bewegt und wir beide wissen, dass wir noch Kontakt haben. Er testet oft das Sichentfernen und das Zurückkommen. Er ist jetzt zweieinhalb Jahre alt. Ich dachte: Wie nett.

Kommentar

348349350351352