Wenn Apps Geld machen sollen: Extra-Kosten für Ü30 - so verdient Tinder Geld

Online-Dating wenn Therapie

Ein Match! Wie Dating-Plattformen Geld verdienen Januar Das digitale Erlebnis sorgt für einen wachsenden Onlinedating-Markt Auf Tinder, einem Unternehmen von InterActiveCorp, fallen jeden Tag zwei Milliarden Entscheidungen Onlinedating ist in der digitalen Welt von heute ein Riesengeschäft Wie schätzen wir die langfristige Entwicklung ein? Dank des Smartphones findet die Partnersuche immer häufiger im Internet statt, denn hier kann man leicht und anhand zahlreicher Kriterien potenzielle Partner finden. Eine Millionen Mal wöchentlich kommt es zu einem persönlichen Treffen, einem Date. Vor und an wichtigen Feiertagen wie dem Valentinstag dürften es noch mehr sein.

Online-Dating

Heute schon geswiped? Die Flirt-App Tinder. Foto: dpa Köln - Mehr als zwei Millionen Nutzer in Deutschland. Tendenz steigend. Doch wie auch viele andere beliebte Apps bringt das Netzwerk für Allgemeinheit Entwickler ein Problem mit sich: Wie lässt sich damit Geld verdienen? All the rage den USA wurde der Wert des Unternehmens im vergangenen Jahr auf rund eine halbe Milliarde Dollar geschätzt — ohne dass die Gründer auch nur einen Cent damit verdient haben. Ein Phänomen, das auf dem hart umkämpften App-Markt kein Einzelfall ist.

Online Dating - Fake Profile erkennen - Online Dating Scams


Kaufoptionen

Datingportale verzeichnen einen Umsatz im hohen Millionenbereich — die Zahl der Nutzer wächst jedoch nicht so deutlich. Lies hier mehr. Das Internet bietet viele Möglichkeiten: Du kannst online shoppen gehen, mit deinen Freunden leichter Kontakt halten, außerdem wenn sie weit weg leben. Aber auch neue Bekanntschaften machen: Hierbei helfen dir soziale Netzwerke.

Singlebörsen: Liebe bringt mehr Geld als Musik

Suchen Liebe hat ihren Preis: So machen Datenhändler Profile von Dating-Plattformen zu Neuter Auf Dating-Plattformen stellen NutzerInnen den Diensten viele persönliche Daten zur Verfügung. Auf Dating-Plattformen geben die User direkt oder über die Freigabe ihrer Social-Media-Profile vielerlei Informationen über sich preis. Mit deren Hilfe macht sich ein Algorithmus diesfalls auf die Suche nach ihrem potentiellen Traumpartner. Diese Informationen bleiben aber non unbedingt auf den Plattformen.

Kommentar

554555556557558